Ablauf einer Ballonfahrt

 

Sobald Sie Ihren Fahrschein von uns erhalten haben oder ihn geschenkt bekommen haben sollten Sie sich mit uns in Verbindung setzen.

Wir vereinbaren dann mehrere Termine. Wir vereinbaren entweder Abendtermine unter der Woche und am Wochenende oder Morgentermine am Wochenende. Bei Abendterminen melden Sie sich um die Mittagszeit bei uns, bei Morgenterminen am Abend davor gegen 20 Uhr 30. Wir teilen Ihnen dann mit ob die Ballonfahrt stattfinden kann oder aus Wettertechnischen Gründen abgesagt werden muss.

Wird die Fahrt abgesagt, wiederholt sich das so lange bis an einem Ihrer Termine das Wetter für eine Ballonfahrt passt.

Sind wir der Meinung dass eine Ballonfahrt stattfinden kann teilen wir Ihnen den Zeitpunkt und den Ort des Treffens mit. Wir fahren dann mit Ihnen an den vom Piloten festgelegten Sartplatz und bauen dort den Ballon zusammen mit Ihnen auf. Befindet der Pilot beim letzten Check vor der Fahrt alle Umstände günstig für eine Fahrt mit Passagieren heben wir mit Ihnen ab und nun haben Sie Zeit Ihre Ballonfahrt mit uns in vollen Zügen zu geniessen.

Nach circa 1 bis 1,5 Stunden landen wir dann idealerweise auf einem Feldweg. Nun bauen wir gemeinsam den Ballon ab und verstauen ihn im Anhänger der mit dem Verfolger zum Landeplatz gebracht wird. Zum Ausklang der Fahrt werden Sie dann noch mit der Ballonfahrertaufe in den Ballonfahreradelsstand erhoben und bekommen Ihre Urkunde.

Zum Abschluss fahren wir Sie dann zum Treffpunkt zurück. Oder Sie werden von Ihren eigenen Verfolgern, die Ihre Ballonfahrt am Boden miterlebt haben nach Hause gebracht.